Foto 21.06.14 11 06 15Die Sopranistin Rahel Maas begann ihre musikalische Ausbildung bereits im Alter von vier Jahren. Sie lernte Violine zu spielen, sang in Kinderchören und war noch im Grundschulalter als Vokalsolistin an ersten CD-Produktionen beteiligt.

 

Nach dem Schulabschluss an einem Musik-Gymnasium absolvierte die Sängerin zunächst ein Grundstudium in Musikwissenschaft, bevor sie im Jahr 2005 ihr Gesangspädagogik-Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Donna Woodward begann und im Jahr 2009 mit dem Diplom abschloss.

Von dort aus führte ihr Weg nach Basel an die Schola Cantorum Basiliensis, wo sie sich bei Prof. Ulrich Messthaler sängerisch im Bereich Renaissance bis Romantik spezialisierte. Im Juni 2012 schloss Rahel Maas ihr Gesangstudium mit dem ‚Master of Performing Arts‘ in der Schweiz ab und ist seither als freischaffende Konzertsängerin tätig.

 

Neben ihrer solistischen Tätigkeit in Kammer- und Kirchenmusik ist die Sopranistin für  professionelle Vokalensembles in Konzert und Rundfunk tätig und gastierte bereits in diversen Rollen an der Oper, unter anderem als Blondchen in W. A. Mozarts ‚Die Entführung aus dem Serail‘ und als Fernando in Vivaldis Oper ‚Montezuma‘ in Nimes (F).

 

In der Kammerbesetzung von Sopran, einfachen Streichern und Basso continuo ist Rahel Maas Teil des Ensembles ‚Concerto +14′, das im März 2012 beim Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die 57. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen wurde. Weitere interessante Projekte sind für die Zukunft geplant, wobei es allen Musikern gleichermaßen ein Anliegen ist, die Energie und Hingabe, welche die Arbeit des Ensembles auszeichnen, zu bewahren und auszubauen.

 

Rahel Maas arbeitet mit Dirigenten wie Sir Roger Norrington, Ton Koopman,  Neeme Järvi, Hervé Niquet und David Zinman und besuchte Meisterkurse bei Margreet Honig, Andreas Scholl, Christiane Iven, Gerd Türk und Alessandro De Marchi.

Derzeit wird sie sängerisch von Sibylla Rubens betreut.

 

Ihr Weg als Konzertsängerin führte Rahel Maas bereits an namhafte Häuser wie die Berliner Philharmonie, die Tonhalle Zürich, wie auch zu diversen internationalen Musik Festivals wie RheinVokal, dem Festival des Cordes Sensibles (F), oder dem Bach Festival Arnstadt.